Blog

Der anstrengendste Monat für Referendar*innen

Uhr

(C) AndreyPopov / Getty Images Pro - canva lizenz

Während ich Euch diese Zeilen schreibe, habe ich ein Problem, dass ihr kennt, sobald Ihr in die Schule geht. Oder vielleicht schon davor. Wie zum Teufel soll ich das nun machen. Wenn Ihr später den Artikel auf dem Blog lest, werdet Ihr das Problem wohl verstehen. Netflixjunkies kennen das. Es geht um Spoiler. 

Gut, dann machen wir es anders. Man könnte auch fragen: Was ist die anstrengendste Zeit im Referendariat? Die Antwort: Ja. 

Mehr kann ich wirklich nicht schreiben. Schaut mal auf den Blog, ob ihr versteht, was ich meine. Und falls ihr einen Lehrer kennt: Leitet das weiter. Ich bin mir sicher, die verstehen sehr gut, was ich meine. 

Hier geht es zum Blogbeitrag von Bob Blume >>

Bob Blume

Lehrer zu werden und zu sein ist in Zeiten der Digitalisierung eine riesige Herausforderung. Auf dem Blog von "Netzlehrer" Bob Blume findet ihr Anregungen für die digitale Arbeit, Impulse für den Unterricht und Hilfe für den Start ins Lehrerleben.

Einen Kommentar schreiben

Das hat geklappt. Die Angaben wurden gespeichert.

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Hi! Hast Du Fragen?

Ist gerade online