Blog

Das Auge lernt mit. Besser lernen im Klassenzimmer.

von Admin

Im Praxissemester und Referendariat wirst Du den Großteil Deiner Zeit in Klassenräumen verbringen. Dir wird auffallen, dass die Einrichtung des Klassenzimmers großen Einfluss auf die Konzentrationsfähigkeit Deiner Schüler nimmt. Als Neuzuwachs fällt es Dir leichter zu erkennen, was sich verbessern lässt. Also ergreif die Initiative.

Wir haben für Dich die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengesucht. So machst Du jeden Klassenraum zu einem beliebten Lernort.

Ein kleiner Rat vorweg.

Du solltest bei der Umgestaltung nicht gleich alles auf den Kopf stellen. Und Dich bei der Schulleitung absichern, welche Veränderungen möglich sind. Dürfen die Wände gestrichen werden? Dürfen Poster aufgehängt oder Möbel umgestellt werden?

Je nach Bedingung Deiner Schule kannst Du mit Deinen Schülern erste Ideen entwickeln. Achtet dabei auf die folgenden Tipps:

Tipps und Tricks für das optimale Klassenzimmer

1. Die Wandfarbe

Wenn Ihr über einen neuen Anstrich der Wände nachdenkt, beachtet, dass neutrale und ruhige Töne die Konzentration fördern. Knallige Farben hingegen lenken ab. Wählt für die Wandfarbe also lieber einen Pastelton.

2. Möbel

Es muss nicht immer gleich neu eingekauft werden. Mach das Beste aus dem, was Dir zur Verfügung steht. Die Möbel in der Klasse umzustellen, bringt schonmal Frische in den Raum.

Das Einrichten einer Leseecke, die z.B. durch eine Trennwand oder ein Regal vom übrigen Raum abgegrenzt, bietet den Schülern einen kleinen Rückzugsort.

Eine weitere Möglichkeit ist es, vorhandene Möbel mit einem Anstrich neuen Pep zu verleihen.

Solltest Du dennoch neue Möbel brauchen: Schau erstmal nach gebrauchten aber gut erhaltenen Möbeln. Zum Beispiel bei Ebay- Kleinanzeigen oder einem alternativen Händler für Second-Hand-Möbel. Mit sehr viel Glück findest Du dort sogar Möbel, die verschenkt werden.

3. Pflanzen

Pflanzen sollten Bestandteil eines jeden Klassenzimmers sein. Sie vermindern die Kohlenstoffdioxid-Konzentration und verbessern somit das Raumklima.

4. Ausstellung der Unterrichtsergebnisse

Nach Möglichkeit sollte es eine freie Wand in Deinem Klassenraum geben. Hier können Unterrichtsergebnisse aufgehängt werden. Damit bietet die Gestaltung des Raumes einen zusätzlichen Lerneffekt. Achte jedoch darauf, die Ergebnisse regelmäßig auszutauschen.

5. Kunstlehrer mit einbeziehen

Neben der Ausstellung von Unterrichtsergebnissen aus Fächern, wie Deutsch, Mathe o.ä. sollten auch Materialien aus dem Kunstunterricht verwendet werden. Stelle dem Kunstlehrer Dein Vorhaben vor und frag ihn, ob er Ideen hat, wie er in Absprache mit Dir, den Klassenraum mit Inhalten aus dem Kunstunterricht verschönern kann.

6. Fotowand

Eine schöne Idee ist auch die Fotowand. Hier können z.B. Fotos von der vergangen Klassenfahrt oder auch von einem gemeinsamen Schulausflug aufgehängt werden. Das stärkt die Klassengemeinschaft.

Einen Kommentar schreiben

Sparen und profitieren mit der Fit4Ref-Mitgliedschaft

Jetzt kostenlos anmelden

ISIC-Studentenkarte mit weltweiter Gültigkeit (Normalpreis 15 €)

Zahlreiche Vergünstigungen in über 130 Ländern

Mehr als 300.000 kostenlose Unterrichtsmaterialien

Webinare zu interessanten Themen rund um das Lehramtsstudium und den Lehrerberuf

Schulhaftpflichtversicherung inkl. Schlüsselverlust der DBV während des Schulpraktikums oder des Referendariats

Kostenlose Anwartschaft "AWFH" der DBV Krankenversicherung

Jetzt kostenlos anmelden

Fit4Ref spendiert seinen Mitglieder Zugriff auf tausende Unterrichtsmaterialien, ein kostenloses Versicherungspaket während des Refs und die ISIC-Karte: Aber das beste ist, dass Fit4Ref für Dich kostenlos ist.

Mehr Infos

Das hat geklappt. Die Angaben wurden gespeichert.

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Hi! Hast Du Fragen?

Ist gerade online