Blog

Unterricht: die Herausforderung von Stoff und Form

Uhr

Unterricht Herausforderung von Stoff und Form Unterrichtsplanung
(C) Startup Stock Photos / Pexel

Unterricht und die Herausforderung von Stoff und Form. Nichts beschäftigt uns Lehrer mehr als dieses Thema. Wie Du mit dieser Herausforderung umgehst, erfährst Du in diesem Artikel.

Die Zusammenfassung dieser etwas nebulösen Überschrift geht wie folgt: alle, die gerade Lehrer*innen sind und alle, die es werden wollen, müssen über Kurz oder Lang damit beginnen, digital zu arbeiten. Es steht in den Bildungsplänen und wird vorgegeben. Es wird noch eine ganze Zeit dauern, bis das alle begreifen, aber es ist schlicht so. Jeder, der es probiert, merkt aber, dass es gar nicht so einfach ist, loszulegen. Und das liegt auch an den Schüler*innen. Denn die sind es vielfach gar nicht gewöhnt, so zu arbeiten und machen, was Schüler*innen gerne mal machen: Quatsch.

Das Ding ist: Wer nun sagt: „Habe ich ja gleich gesagt, hat nicht funktioniert“, der macht es sich zu einfach. Denn immer wenn neue Technologien und Methoden eingeführt werden, braucht jeder Beteiligte Geduld. Und das bedeutet vor allem für jene, die sich dem Neuen nicht verschließen wollen, dass sie dranbleiben müssen. Es ist einfach so, dass Ablenkung immer dann gegeben ist, wenn etwas zum ersten und zum zweiten Mal gemacht wird. Aber langsam und sicher kann man nach und nach die ersten Früchte ernten. Mehr zu dem Thema „Unterricht: die Herausforderung von Stoff und Form“ gibt es hier zum Weiterlesen.

 

Bob Blume

Lehrer zu werden und zu sein ist in Zeiten der Digitalisierung eine riesige Herausforderung. Auf dem Blog von "Netzlehrer" Bob Blume findet ihr Anregungen für die digitale Arbeit, Impulse für den Unterricht und Hilfe für den Start ins Lehrerleben.

Einen Kommentar schreiben

Das hat geklappt. Die Angaben wurden gespeichert.

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Hi! Hast Du Fragen?

Ist gerade online