Blog

Unterricht von zu Hause: Apps & Tools!

Uhr

Unterricht von zu Hause, Heimunterricht, Unterricht Apps, Unterricht von zu Hause Apps
(C) scyther / Getty Images Pro

Unterricht von zu Hause – das sind die besten Apps & Tools! Die Zeit zu Hause bringt uns alle aus dem gewohnten Rhythmus. Darum ist es umso wichtiger, die Zeit sinnvoll zu nutzen und die Bildung nicht schleifen zu lassen. Fit4Ref stellt die besten Apps & Tools für den Unterricht von zu Hause vor.

1. Anton:

Anton ist eine interaktive Lernapp für Schüler*innen aller Schulformen von der 1. bis zur 10. Klasse. Es werden 100.000 Aufgaben und 200 interaktive Übungstypen, Erläuterungen sowie Lernspiele zur Verfügung gestellt. Die App arbeitet mit den Lehrplänen aller Bundesländer und ist kostenlos verfügbar.

2. Die Merkhilfe:

Die Merkhilfe ist eine Sammlung von YouTube-Kanälen. Es werden Erklärvideos für die Fächer Biologie, Deutsch, Englisch, Geografie, Mathe, Physik, Chemie, Wirtschaft, Spanisch, Gesellschaft (Politik, Philosophie und Geschichte), Allgemeinwissen und Informatik zur Verfügung gestellt.

3. Simpleclub:

Das Lernprogramm Simpleclub stellt Lernvideos in größerer Zahl (3.000 Stück) zur Verfügung. Zudem erhalten Schüler*innen individuelle Lehrpläne für Klausuren, interaktive Übungsaufgaben und Zusammenfassungen. Das Premium-Paket der App ist bis zum 20. April kostenlos erhältlich und kann ausschließlich über die Schule der betreffenden Schüler*innen freigeschaltet werden.

4. Studysmarter:

Studysmarter ist eine Lernapp für Schüler*innen und Studierende und greift auf Inhalte des Stark-Verlags zu. Aktuell können auch die Premium-Inhalte der App kostenlos genutzt werden, wenn eine vorherige Anmeldung auf der Website von Studysmarter vorgenommen wurde.

5. Duden Learnattack:

Ein Lernprogramm, dass sich an alle Schüler*innen ab der 4. Klasse bis zum Abitur richtet. Es stehen 40.000 Erklärvideos für die Fächer Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte, Latein, Mathematik und Physik zur Verfügung. Nach Ansehen der Videos stehen interaktive Übungsblätter zur Verfügung und anschließend wird das erlernte Wissen in Klassenarbeiten abgefragt. Aktuell, für den Unterricht zu Hause, kostenlos durch Duden zur Verfügung gestellt.

6. Microsoft Teams:

Wenn Du Deinen Unterricht digital abhalten möchtest ist Microsoft Teams eine gute Lösung. Es kann Material bereitgestellt werden und eine Videokonferenz abgehalten werden. Zudem kann durch das Tool gemeinsam an Dokumenten gearbeitet werden. Aber das Beste: Aktuell wird die Software allen Bildungseinrichtungen kostenlos zur Verfügung gestellt.

7. ARD-Alpha:

Auf ARD-Alpha sendet der bayrische Rundfunk in Kooperation mit dem Staatsministerium für Unterricht und Kultur von montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr ein besonderes Programm für Schüler*innen. Das „Schulfernsehen“ deckt hier jede Jahrgangsstufe und Fächergruppe ab. Anschließend können die Formate in der BR-Mediathek eingesehen werden.

8. #bildungtrotzcorona:

Unterricht von zu Hause leicht gemacht! Unter dem Hashtag #bildungtrotzcorona auf Instagram veröffentlichen gerade viele Bildungsverlage Materialien für den Heimgebrauch. Diese kannst Du an Deine Schüler*innen weitergeben.

Einen Kommentar schreiben

Das hat geklappt. Die Angaben wurden gespeichert.

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Hi! Hast Du Fragen?

Ist gerade online