Lehramt an Berufsschulen

Als Lehrkraft an einer beruflichen Schule erteilt ihr – je nach Euren Studienfächern - neben allgemein bildenden insbesondere berufstheoretischen und -/ oder berufspraktischen Unterricht. Der Schwerpunkt liegt klar bei beruflich relevanten Kenntnissen zur Ergänzung der praktischen Ausbildung. Eure Schülerinnen und Schüler haben bereits eine weiterführende Schule besucht und unterliegen u. U. nur noch eingeschränkt der Schulpflicht. Es sind meistens Azubis in verschiedensten Berufen. Das können angehende Bankkaufleute sein, ebenso Azubis im handwerklichen Bereich oder aus der Fachinformatik. 

Ihr habt mit unterschiedlichsten Leistungs -und Bildungsgraden zu tun. Ihr könnt an Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fachakademien, Fachoberschulen, am Berufskolleg und beruflichen Gymnasien unterrichten. Auch dieses Lehramt erfordert viel Flexibilität und bietet viele Möglichkeiten. Lehrkräfte werden gesucht, also ein Lehramt mit Zukunft!

Voraussetzungen und Studienstrukturen

Der Studiengang Berufspädagogik/Technikpädagogik ist nur im geringen Maße zulassungsbeschränkt. Der Zugang zum Lehramt Berufsschule ist auch auf anderen Wegen möglich, auch als sogenannter Quereinsteiger. So können z. B. auch Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen, die in der Wirtschaft tätig waren, an einer Berufsschule unterrichten, wenn sie sich zu einer pädagogischen Weiterbildung verpflichten. Je nach Bundesland gestalten sich die Verfahren unterschiedlich.

Weitergehende Informationen erhaltet ihr u. a. hier:

Detaillierte Regelungen für euer Bundesland findet ihr auch in unserem Bundesland-Guide.

Lehrermobilität

Solltet ihr beabsichtigen, für eure Lehrtätigkeit das Bundesland zu wechseln, gibt es einiges zu berücksichtigen. Näheres erfahrt ihr unter unserer Rubrik Lehrermobilität.

Einstellungschancen

Die Einstellungschancen hängen sowohl in Bezug auf den Eintritt in das Referendariat als auch auf die Einstellung in den Schuldienst von den individuellen Voraussetzungen, der Bewerberlage und dem jeweiligen Bedarf ab. Dieser unterliegt regional, aber auch bezüglich der Unterrichtsfächer und der Lehrämter oft starken Schwankungen, so dass verbindliche Aussagen generell nur von der zuständigen Stelle nach Vorlage der entsprechenden Unterlagen erteilt werden können. Wie die Chancen in den nächsten Jahren generell stehen, eine Referendariats- oder Lehrerstelle zu erhalten, könnt ihr hier nachlesen.